Finanz- und Rechnungswesen

984
Schnittstellen – Konzernlösungen

Da sich nicht in jedem Unternehmen alles nur um Immobilien dreht, bietet dieses Modul die ideale Ergänzung für die Anbindung an andere Tätigkeitsfelder. Mit dem Schnittstellen-Modul ist es möglich, die Daten, die mit ITS erzeugt und verwaltet werden, in das System anderer Abteilungen einzubetten. Mühsamer und fehlerbehafteter, manueller Datenabgleich gehört somit der Vergangenheit an, denn das Modul ermöglicht einfache Stammdatenüberleitungen über Buchhaltungsschnittstellen (SAP, BMD, RZL etc.) bis hin zur Datenbereitstellung für Data Warehousing Software.

Da sich nicht in jedem Unternehmen alles nur um Immobilien dreht, bietet dieses Modul die ideale Ergänzung für die Anbindung an andere Tätigkeitsfelder. Mit ...
982
Vergebührung

Mit diesem Modul lassen sich die nach dem Gebührengesetz erforderlichen Gebühren für die Errichtung von Bestandverträgen berechnen und fakturieren. Dabei wird ein Gebührenjournal geführt, welches an das zuständige Finanzamt übermittelt werden kann.

Mit diesem Modul lassen sich die nach dem Gebührengesetz erforderlichen Gebühren für die Errichtung von Bestandverträgen berechnen und fakturieren. Dabei wi ...
912
Ratenzahlung, Mahn- & Klagswesen

Dieses Modul hilft bei der Inkassoverfolgung von Außenständen. Dank höchster Flexibilität ermöglicht es optimale Handhabe hinsichtlich Mahnstufen, Mahnspesen, Zahlungsfristen, Texten und zeitlich befristeten oder unbefristeten Mahnsperren. Die Verbuchung oder Stornierung von Mahnspesen können damit ebenso durchgeführt und erfasst werden wie Ratenvereinbarungen und zugehörige Dokumente. Das Klagswesen ermöglicht zudem eine Mandatserteilung an die definierte Rechtsvertretung unter Überleitung aller zur Klagsverfolgung relevanten Daten.

Dieses Modul hilft bei der Inkassoverfolgung von Außenständen. Dank höchster Flexibilität ermöglicht es optimale Handhabe hinsichtlich Mahnstufen, Mahnspes ...
646
Kautionsverwaltung

Mit dem BGBl Nr. 25/2009 hat der österreichische Gesetzgeber das Mietrechtsgesetz (MRG) durch Einfügen einer zusätzlichen Bestimmung geändert. § 16b MRG regelt seit 01.04.2009 die Veranlagung der vom Mieter aufgrund des Mietvertrages übergebenen Kaution und normiert, dass die Kaution – sofern diese nicht ohnehin in Form eines Sparbuches übergeben wurde, „fruchtbringend“ zu veranlagen ist. Das Kautionsbuchhaltungsmodul ist in der Lage die neuen gesetzlichen Vorschriften abzubilden und gibt Ihnen komfortable Werkzeuge in die Hand, mit denen Sie Kautionen automatisch buchen und verzinsen können. Mit diesem Modul ist auch die nachträgliche Einführung der Kautionsbuchhaltung in einem Objekt möglich. Die dazu notwendigen Buchungen können vom System halbautomatisch durchgeführt werden, damit kein großer Aufwand im händischen Umbuchen der Kautionen entsteht. Die Kautionsbuchhaltung fügt sich nahtlos in die bereits bestehende Kautionsverwaltung ein. Bereits erfasste Kautionen können mit wenigen Schritten verbucht und verzinst werden. Es kann pro Objekt gesteuert werden, ob die Kautionen automatisch verbucht oder wie bisher nur zu Dokumentationszwecken im System geführt werden.

Mit dem BGBl Nr. 25/2009 hat der österreichische Gesetzgeber das Mietrechtsgesetz (MRG) durch Einfügen einer zusätzlichen Bestimmung geändert. § 16b MRG re ...
640
ESt-Beiblatt

Das Aufbaumodul ESt-Beiblatt ermöglicht Ihnen die Erstellung eines Beiblatts zur Einkommenssteuererklärung, um Liegenschaftseigentümern bzw. deren steuerliche Vertretung die Einkünfte und Werbungskosten, die sich aus der Vermietung und Verpachtung ergeben, darzustellen. Das ESt-Beiblatt kann sowohl den Alleineigentümer als auch Miteigentümergemeinschaften abbilden. Die im ESt-Beiblatt gewünschten Gliederungsebenen können völlig individuell zusammengestellt werden. Die erfassten Positionen und Abschreibungen werden für die Folgejahre vorgetragen. Das ESt-Beiblatt kann wahlweise mit oder ohne Buchungen gedruckt werden.

Das Aufbaumodul ESt-Beiblatt ermöglicht Ihnen die Erstellung eines Beiblatts zur Einkommenssteuererklärung, um Liegenschaftseigentümern bzw. deren steuerlich ...
638
Elektronischer Zahlungsverkehr

Mit diesem Modul ersparen Sie sich nicht nur den Weg zur Bank, Sie verbuchen auch elektronische Kontoauszüge vollautomatisch. Der Tausch von Datenträgern mit allen Kreditinstituten, das Erstellen von Einzugsdatenträgern und das Verbuchen von Retourdatenträgern sind damit ebenso auf einfache Weise möglich wie das automatisierte Erkennen von Zahlungen durch intelligente, lernfähige Routinen. Das Modul unterstützt den SEPA-Standard Rulebook 3.2 und 6.0 für SEPA Lastschriften, SEPA Firmenlastschriften und SEPA Überweisungen, den Edifact-Standards v3 (CREMUL, DEBMUL) sowie CAMT-Standards (camt.053, camt.054) für Retourdatenträger.

Mit diesem Modul ersparen Sie sich nicht nur den Weg zur Bank, Sie verbuchen auch elektronische Kontoauszüge vollautomatisch. Der Tausch von Datenträgern mit ...
636
Eingangsrechnungsbuch

Da dieses umfangreiche Modul im Hintergrund mit vielen anderen ITS-Modulen verbunden ist, ist es nicht in der Basic-Lizenz enthalten. Das Modul erlaubt das umfassende Erfassen, Verwalten, Verbuchen und Archivieren von Eingangsrechnungen unter Bezugnahme aller damit verbundenen Gliederungen, Aufschlüsselungen, Klassifikationen oder sonstigen Differenzierungen. Je nach Lizenz lässt sich dieses Modul mit unterschiedlichen Erweiterungen wie etwa Teil- und Schlussrechnungserstellung/-verwaltung, Dauereingangsrechnungen, Splittbuchhaltung auf beliebig viele Fibukonten, der Salden- und Rahmenkontrolle von Bankkontenverbunden u.v.m. erweitern. In Kombination mit den dabei integrierbaren Aufbaumodulen (z.B. Barcode-Modul, Importfunktion von .csv-Dateien, Schnittstelle zur Freigabeprüfung) ist dieses Modul eine wahre Erleichterung und erlaubt eine beträchtliche Vereinfachung des Eingangsrechnungs-Handlings.

Da dieses umfangreiche Modul im Hintergrund mit vielen anderen ITS-Modulen verbunden ist, ist es nicht in der Basic-Lizenz enthalten. Das Modul erlaubt das umf ...
634
Darlehen & Zinsen

Dieses Modul erlaubt die Verwaltung beliebig vieler Zinsarten (z.B. Euribor, Libor) sowie deren datumsgesteuerte Verwaltung. Auch Zinsberechnungen, Bankkontenverzinsung für Banksammelkonten und die Verzinsung von Zahlungsrückständen lassen sich damit unkompliziert handhaben. In Verbindung mit dem Darlehensrechner, der Möglichkeit der Hinterlegung von Zinssätzen und Konditionen mit Zinsartenwechsel für Darlehenskonten und der Erstellung von Eigen- oder Fremddarlehensabrechnungen unterstützt dieses Modul bei derartigen buchhalterischen Vorgängen. Selbstverständlich lassen sich alle mit diesem Modul verbundenen Ergebnisse in die Betriebskostenabrechnung übertragen.

Dieses Modul erlaubt die Verwaltung beliebig vieler Zinsarten (z.B. Euribor, Libor) sowie deren datumsgesteuerte Verwaltung. Auch Zinsberechnungen, Bankkontenve ...
632
Budgetierung

Das Aufbaumodul Budgetierung ist direkt in das Modul Auftragsmanagement integriert und bietet die Möglichkeit, pro Mandant, Eigentümer oder Objekt Budgets auf individuell gestaltbaren Budgetgliederungen – auf Kalenderjahr oder auf ein Projekt bezogen – zu erstellen. Wahlweise lassen sich Kalenderjahrbudgets auch automatisiert auf die einzelnen Monate aufteilen und die Werte monatsweise anpassen. Neben der Exportierbarkeit aller Werte in Microsoft Excel beinhaltet das Modul außerdem zahlreiche Komfort-Funktionen: Aus Budgets lassen sich Vorlagen erstellen und diese nachträglich aktualisieren, Budgetwerte können mit prozentueller Anpassung von einer Periode auf eine andere vorgetragen werden. Schließlich erlaubt eine schnelle und unkomplizierte Budgetauswertung u.a. die Gegenüberstellung von Soll- und Ist-Werten.

Das Aufbaumodul Budgetierung ist direkt in das Modul Auftragsmanagement integriert und bietet die Möglichkeit, pro Mandant, Eigentümer oder Objekt Budgets auf ...